Funkhaus Auerstraße

Funkhaus Auerstraße - Folge 3

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Kommentare

Hildegard Schroeter-Spliethoff
by Hildegard Schroeter-Spliethoff on 12. Mai 2019
Ich möchte sehr gerne etwas zu der wichtigen innerparteilichen Diskussion „Frauen in der Partei“ beisteuern. Wie man vielleicht noch an meinem „Doppel-Bindestrich-Namen“ erkennt, bin ich in einer Zeit geprägt worden, in der die „Frauen-Frage“ von elementarer Bedeutung war. Daher finde ich es gut, wenn diese Debatte wieder Bedeutung erfährt. Es ist also gut, wenn Astrid und Laura diese Diskussion vehement einfordern. Es ist interessant, dass Laura sagt, dass es nicht um Frauen in Ämtern gehe, sondern um eine Person mit geeigneten Kompetenzen. Ja, das Merkmal „Frau“ reicht nicht aus, genau so wenig wie das Merkmal „ Jugend“. Geschlecht und Alter spiegeln kein inklusives, neues Denken wieder. Es gibt eine erste Phase in der Debatte,in der man seine Gefühle beschreiben kann, z.B. das Gefühl zu haben und\ oder schon mal erlebt zu haben, diskriminiert zu werden bzw. geworden zu sein. Dann muss es aber weiter gehen, ganz konkret werden. Parteien sollen Gesellschaft wiederspiegeln, also brauchen wir Frauen, Männer, Jüngere, Ältere, Menschen mit kulturell unterschiedlichen Hintergründen. Und diese Menschen müssen dann sagen, wofür sie stehen, welche Haltung sie haben. Frau sein, jung sein ist zunächst einmal keine Qualifikation: Manche sind noch so jung und sind in alten Denk- und Machtstrukturen steckengeblieben. Als Frau habe ich selbstverständlich auch Netzwerke, verbinde mich mit Gleichgesinnten und beginne eine lustvolle und gendergerechte Auseinandersetzung in der Partei. Den ersten Schritt habt ihr getan, gut dass das Thema durch den Podcast aufgegriffen wurde, jetzt geht es an konkrete Mülheimer- Frauen- Themenfelder. Na da ist doch zum Schluss wieder so ein Bindestrich! Denn (Ver-)Bindestriche brauchen wir unbedingt!

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.